Süßes Schwangeres Philippinisches Jugendlich Kann Nicht Mit Meinem Riesigen Schwanz Umgehen

0 Aufrufe
0%


Ich hoffe, Sie haben etwas für mich, sagt Herrin, als sie sich zu ihrem Herrn umdreht, während das Spitzennachthemd, das sich nur für einen Moment dreht und auf ihren Falten niederlässt, sich auf sie stürzt und sie mit auf das Bett schlägt ein tiefer, leidenschaftlicher Kuss. Sie stöhnt in schwacher Resignation in ihrem Mund, als der Mann auf ihr kniet und sie langsam mit disziplinierten Händen losbindet und ihr ihren perfekten Körper zeigt. Ihre sinnlichen Kurven tragen ein wunderschönes Netz aus roten, rosa und lila Streifen, wo sie es markiert, so wie ihr Körper jetzt seinen eigenen Abdruck trägt.
Er nahm sich einen Moment Zeit, um ihre Schönheit zu schätzen, bevor er sich über ihren Hals beugte und sie sanft und zärtlich küsste, sanft kleine Küsse über ihren Hals, über ihre Schulter und auf ihr großzügiges Dekolleté platzierte. Er küsst, leckt und nagt in einer langsamen Spirale über ihre linke Brust und spürt, wie ihr Herzschlag galoppiert, während ihre Fingerspitzen ihre rechte streicheln, ihre Lippen und ihre Hand gleichzeitig ihre Brustwarze erreichen, ihre Finger und Zähne sanft, aber fest kneifen und an ihr ziehen Truhe. Die prallen Kugeln lassen sie spielerisch an ihren empfindlichsten Stellen klatschen, bevor sie sich dann umdreht, umklammert sie jetzt ihre nasse Fotze eifrig auf ihrem Bauch, während sie ihren Mund zu ihrer rechten Brustwarze bedeckt. Er schlang seine freie Hand fest um ihre Taille und kniff erneut ihre Brustwarzen, als ein leises Quieken der Verwirrung und des Vergnügens seiner Liste entkam und langsam seine Freude formte, wie ein Künstler, der sein Meisterwerk komponiert.
Sie wimmert vor Verlangen, sie krallt sich hilflos in das Seidenlaken in ihren Handflächen, lässt endlich ihren Griff um ihre Taille los, küsst langsam die angespannten Muskeln ihres Bauchs, leckt obszön ihren Bauchnabel, schaut auf und sieht, wie ihr Kopf zurückgeworfen wird verzweifeltes Verlangen. Sie küsst die letzten paar Zentimeter, ihre starken Hände drücken ihre Hüften auf das Bett, lassen ihr Flattern aufhören, bevor sie ihr den nächsten Kuss gibt, ihre Fotze fest umklammert und vor Vorfreude, Freude und Lust nach Luft schnappt. Sie bewegt ihre Hände langsam zu ihrer Spalte, ihre Schamlippen weit geöffnet, ihr Atem kalt in ihrer entblößten Fotze, ihr Kopf nähert sich langsam, langsam. Als er schließlich einen sanften Kuss auf ihre zitternde Klitoris platzierte, verwüsteten Lustkrämpfe ihren perfekt harmonischen Körper, die Wellen der Ekstase, die sie zuvor wie Wellen in einem Teich bis zu ihren Fingerspitzen überspült hatten, stöhnten lauter, fast weinend vor Verlangen . hallt zurück. Er küsst sie erneut und passt sie perfekt an die Echos der letzten Welle an, leckt dann ihre zitternde Klitoris, Harmonien bilden sich in ihr, während Wellen der Lust aufeinanderprallen und sich gegenseitig verstärken, Tränen fließen mit Intensität. Jeder Nerv heult vor der Macht der Sinne und schreit nach mehr. Er küsst ihre Fotze leidenschaftlich, saugt hart an ihrem saftigen Pfirsich, ihre Zunge peitscht gnadenlos ihre Klitoris, als sie den Orgasmus erreicht, dann kommt sie härter, dann härter, ihr Körper wird von einem scheinbar endlosen Marsch des Orgasmus verwüstet.
Er stoppte abrupt, kletterte über seinen sich windenden Körper, verschränkte die Arme an den Seiten seines Kopfes, während er sie anstarrte, wobei der Kopf seines pochenden Werkzeugs leicht seine Schamlippen streifte.
Ja, stöhnt sie, nimm mich.
Auch sie lächelt ihn verschmitzt an. Mich anbetteln.
Bitte Meister, lass mich nicht so verrückt werden, beende, was du angefangen hast, fick mich, Meister, mach mich zu deinem, ich gebe mich dir vollständig hin.
Er grinst breit, küsst sie dann leidenschaftlich, und der plötzliche intensive Druck auf seinem G-Punkt lässt es seinen Höhepunkt erreichen. Er genießt die Krämpfe ihrer engen Muschi, bevor er anfängt, sie langsam, aber fest zu stoßen, und pumpt sie zuerst sanft, wobei die ganze Länge seines Schwanzes gegen ihre Klitoris quietscht, bis sie rein und raus kommt. Er jammert wieder vor verzweifeltem Vergnügen, als der Eifer seines ehemaligen Sklaven, über die Erschöpfung hinaus zu gefallen, ihn dazu inspiriert, dasselbe zu tun.
Er gewinnt seine Kraft mit erstaunlicher Geschwindigkeit zurück, legt sie auf seinen Rücken und reitet auf ihr, beugt ihren Rücken und streichelt zu seiner Belustigung ihre Brüste, reitet sie langsam und hart, baut ihre Lust genauso gekonnt auf wie er ihre, lässt sie alles genießen . In dem Moment, in dem sie sich zusammen auf den Laken wanden. Er stöhnt leise seinen Namen und lässt sich aufs Bett fallen, bis er schließlich zum Höhepunkt kommt. Sie zieht eine feuchte Haarsträhne aus ihrem Gesicht, während sie ihn weiter pumpt und ihren Höhepunkt für eine glückliche Ewigkeit ausdehnt, bevor sie absteigt und in seine Arme fällt.
Während ihre Fingerspitzen ihre strahlende, vernarbte Haut streicheln, küsst sie ihn wiederholt sanft und anerkennend und flüstert leise: Du warst unglaublich.
Du hast mich gut ausgebildet, Meister.
Der Teil mit dem Hahnring? Unglaublich. Oh mein Gott, das ist so grausam, wie hast du dich über mich lustig gemacht…
Danke, Sir. Mir hat besonders die Rede gefallen, die Sie gehalten haben, bevor wir unserem Sklaven die Augen verbunden haben. Was ihm durch den Kopf gegangen ist …
Mm-hmm. Und denk daran, wie wir ihn morgen früh quälen könnten. Er atmet tief durch. Der Clipping-Teil hat mich ein wenig beunruhigt. Ich werde nach der berühmten Glocke einen letzten Schlag ausführen. Ich dachte, wir hätten ihn besser trainiert.
Es drückt ihn beruhigend. Er ist nur ein junger Meister, gib ihm Zeit. Er wird lernen. Außerdem machen sie mehr Spaß, wenn sie ungehorsam sind, kichert er verschmitzt.
Sie lächelt und küsst ihn erneut. Stimmt. Und wenn er nicht um Gnade bittet, nach morgen früh …
Das wird es, Meister. Glaub mir, ich habe genau das Ding.

Hinzufügt von:
Datum: November 22, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert