Miltf Like‘ Em Black Num7 Mellanie Monroe Blonde Milf Von Einem Schwarzen Gangster

0 Aufrufe
0%


Frecher Spaß im Auto
Henry war Emilys Nachbar und war fast als Erstsemester an der High School bei ihrer Mutter aufgewachsen, seit ihr Vater sich scheiden ließ und sich trennte. Als Sommerüberraschung hatte er sich bereit erklärt, das Mädchen und ihre beiden besten Freundinnen auf einen Campingausflug in die Ländereien im Norden mitzunehmen, die ihm gehörten.
Vielen Dank, dass Sie uns gefahren haben, Mr. James, sagte Emily, als sich der Lieferwagen der Autobahnausfahrt näherte und sich neben sie setzte. Wie lange werden wir brauchen, um dorthin zu gelangen?
Für welche Mädchen bist du dieses Wochenende…? Die Mädchen sagten: Großartig … kein Problem … Hallo Onkel Henry vs. du scheinst den neuen Aufkleber zu mögen.
Okay … jetzt dauert die Fahrt ungefähr 2 Stunden und wir fragen: ‚Sind wir hier?‘ Ich möchte nicht, dass du Dinge sagst wie: Okay? Die Mädchen fanden es lustig. . . und fing an zu lachen. Als Henry stärker aufs Gaspedal trat, drehte sich Emily von ihrem Sitz um und sprach mit ihren Freunden. Sie blickte zur Seite und warf einen schnellen Blick auf Emilys kleine Brüste unter ihren Achseln, die sich in ihrem apricotfarbenen Tanktop verfingen. Die Bluse war ein bisschen ausgebeult, also war fast ihre gesamte Brust mit einem Nacktbild behandelt. Er gab eine Chance, streckte die Hand aus, legte ihr die Hand auf die Schulter und fragte:
Was sagt deine Vorgesetzte, Emily? Das Mädchen beugte sich nach rechts und zeigte ihr ihre junge Brust.
Sich aufraffen kündigte sie an, indem sie unwissentlich ihre Schultern zurückzog und ihre Brüste nach vorne drückte. Das muss ihn ein wenig aufgeregt haben; weil sie beobachtete, wie ihre harten Nippel den Stoff nach vorne drückten.
Ich habe gerade U-C-K gesehen und mich gefragt, ob da ein ‚F‘ davor steht, sagte Henry und betrachtete die Reaktionen der beiden Mädchen im Rückspiegel. Plötzlich begannen alle bei seinem Kommentar zu lachen und zu kichern.
Das ist schade, Onkel Henry, sagte Madison. Du darfst solche Dinge nicht um uns herum sagen, Studienanfänger
Ja, sagte Emma, ​​wir können fälschlicherweise glauben, dass Sie ein guter Kerl sind.
Vielleicht bist du stattdessen ein dreckiger alter Mann, sagte Emily, was die anderen noch mehr zum Lachen brachte.
Tut mir leid, euch in den Wahnsinn zu treiben, Mädels.
Auf keinen Fall Sie sagten es alle gleichzeitig, und dann fingen sie noch mehr an zu lachen. Während die Mädchen ihre Einzeiler fortsetzen. . . Hat Henry andere Mädchen untersucht? Kleidung auf dem Rücksitz. Madison ist asiatischer Abstammung. . . und unglaublich glamourös trug sie ein schwarzes Tanktop mit pinkfarbenem FOX HUNT-Schriftzug auf der Vorderseite und Emma trug ein pinkfarbenes Neckholder-Top aus Baumwoll-Elastan mit einer Schlüssellochöffnung in der Mitte.
Henry war sich bewusst, dass er, als er ins Auto stieg, einen Pullover trug, der die leicht entblößte Bluse verdeckte. Da der Pullover jetzt vergessen auf dem Sofa hinter ihr lag, wurde ihr klar, dass sie nichts darunter trug und ihre apfelförmigen Brüste von oben sichtbar waren. Er konnte es kaum erwarten zu sehen, ob Emily so hervorstach wie ihre Brustwarzen.
Ich schätze, es ist okay, wenn ich dann über Erwachsenensachen spreche, huh? fragte sie, als ihr Kichern nachließ.
Sicher … Onkel Henry, sagte Madison nachdrücklich und zwinkerte ihm vom Rücksitz aus zu. Wir sind hier alle 15 … sogar die kleine Emily neben dir. Und sie hat sogar kleine Brüste, die du dir ansehen kannst spottete er. Der Kommentar verursachte eine plötzliche Stille.
Halt die Klappe, du geile kleine Schlampe, sagte Emily, errötete plötzlich, ließ sich auf ihren Sitz zurückfallen und blickte auf die Straße. Plötzlich verstummte der Van wieder. Madison beugte sich vor und legte ihre Hand auf Emilys Schulter.
Hey du… Tut mir leid, ich wollte dich nicht verärgern. Henry versuchte, seinen Freund in das Gespräch einzubeziehen, warf einen Blick auf die Vorderseite seiner schwarzen Bluse und starrte auf asiatische Babys mit süß geformten Brüsten, die fast bis zu den Brustwarzen reichten. Infolgedessen begann Henrys Hahn in seiner Jeans zu wachsen, und er passte seinen Hahn schnell an, um die Spannung in seiner Hose und den erwarteten Schmerz zu lindern.
Mach dir keine Sorgen, Emily, sie hat es nicht böse gemeint, und du brauchst dich bei TITTIE nicht zu schämen … eigentlich weiß es keiner von euch, sagte Henry und sah Emily und dann Madison an. Wissend, dass ihre Athletin offen für ihren Blick war, drückte sie bewusst ihre Schultern leicht nach innen, um einen besseren Blick auf ihre nackten Brüste zu bekommen.
Danke, Onkel Henry, sagte Emily und blickte zur Seite. . . aber seine Aufmerksamkeit wurde plötzlich auf die GROSSE Beule gelenkt, die obszön in seiner Hose hervorstand. Sie hatte wenig Erfahrung mit Männern, die nie flirteten, aber sie stellte sich vor, dass das in den nächsten drei Tagen behoben werden könnte. Er wusste nicht, wie wahr dieser Gedanke sein würde.
Das Rig brechen und einen schlechten Schwimmer erwischen
Henrys erste Camper kamen sicher an, aber zu ihrer Überraschung war auf dem Grundstück nur noch ein Nebengebäude, eine Pumpe und eine geräumte Fläche für sein Zelt übrig. Er hatte die Tür zum Campingplatz mit einem Vorhängeschloss verschlossen, um den unerfahrenen Mädchen die Privatsphäre zu bieten, die er brauchte. Nachdem sie die Ausrüstung in den Van geladen hatte, fing sie an, alles für die ultimative kleine Orgie zu arrangieren.
Warum gibt es nur ein Zelt, Onkel Henry?, fragte Emma, ​​als die Mädchen halfen, den Boden des Zeltes aufzugraben. Sie fragte. Ich dachte, du hättest unseren Eltern gesagt, es gäbe einen für dich und einen für uns? Sie kniete vor ihm und starrte in das Schlüsselloch vorne in ihrem Kleid, in der Hoffnung, einen Blick auf ihre Brüste zu erhaschen. Er fragte sich, ob er erwartete, perfekt zu sehen, bevor er etwas sagte. Sie warf schnell einen Blick auf die anderen und wusste, dass nur er zusah, als sie seinen Schwanz ergriff und ihre Finger um ihn legte und sagte:
Nun, Emma… sobald wir das öffnen, wirst du sehen, dass es so groß ist… Ich war besorgt darüber, dich alle nackt zu sehen oder so, neckte sie neckend, wissend, dass es eine doppelte Bedeutung hatte, als sie noch rot wurde hält ihren großen Schwanz. Alle drei Mädchen lachten, und dann bot Madison an:
Oder wir sehen dich nackt, du dreckiger alter Mann und dann heulten alle.
Lass uns das Zelt aufbauen und dann schwimmen gehen… klingt das gut? er fragte schließlich, was das lachen aufhörte und innerhalb von 15 minuten war das zelt aufgebaut. Da es Anfang der 80er Jahre war, waren die Gesichter der Mädchen ein wenig rot vor Erschöpfung. Alle freuten sich darauf, ihre Anzüge anzuziehen und ins Wasser zu rennen.
Mädels, holt eure Sachen und zieht euch zum Schwimmen an. Das letzte … muss uns etwas Besonderes zeigen Die Mädchen rannten aus dem Zelt und schnappten sich ihre Rucksäcke und Habseligkeiten. Henry nutzte die Situation aus, indem er seine Jeans herunterzog und den Speedo enthüllte, den er darunter versteckte. Er zog den Rest seiner Kleidung aus und alle starrten auf seine dicht gepackte Ausrüstung, als die Mädchen das Zelt wieder betraten.
Warum hast du so lange gebraucht? Er scherzte, als er in die Gesichter der drei Mädchen starrte, die auf dem dicken Hahnteller trainiert waren, leicht verdeckt von dem dünnen Stoff seines Anzugs.
Komm schon, Punk Die Mädchen betraten ihr kleines Zimmer und jemand sagte: Hast du das Ding gesehen … Er hörte, wie die Taschen geschlossen und die Kleider ausgezogen wurden, und er träumte von der kleinen Peep-Show nur eine dünne Wand entfernt. Dann erinnerte er sich an die nylonbespanntes fenster oben an der wand, die die zimmer trennt, die man öffnen könnte, um auf die wohnräume zu blicken, kann sie einen blick werfen und auf nackte haut starren?
Die Antwort war ja, aber er musste es vorsichtig tun, um die jungen Leute nicht zu ihrer Sinnlichkeit zu locken. Er lauschte ihrem Geschwätz, Wie süß ist dein Anzug und Danny würde dich gerne darin sehen, und zieht ganz langsam das Klettband zurück. Allmählich heilte das Fleischfest seine Augen. Das Loch war so klein, dass sie nicht genau sagen konnte, wen sie ansah, aber sie blickte auf den nackten Rücken eines der Mädchen, bemerkte die gebräunte weiße Linie auf ihrem fehlenden Badeanzug und beugte sich schnell vor. Das Glitzern ihrer rosa Katzenlippen war zwischen ihren Beinen sichtbar.
Als sie aufstand, blickte sie über ihren Körper hinweg auf eine oben ohne Madison, die immer noch ihr Höschen trug. Ihre nackte Brust war ein unvergesslicher Anblick, da sie die Größe einer reifen Orange hatte und vor Aufregung faltige Brustwarzen in Penny-Größe hatte. Er bemerkte, dass das Mädchen die Leichen ihrer Freundin untersuchte, als sie ihre Finger in ihr Höschen schlüpfte und sie ihre Hüften und Knöchel hinunter gleiten ließ. Wie es sich selbst korrigiert. . . aber bevor er ihre völlig nackte Gestalt untersuchen konnte, rutschte Emma (sie erkannte, dass sie es war, mit dem Rücken zugewandt) leicht nach rechts und blockierte ihren voyeuristischen Blick.
Aber anscheinend glitt Emily, die damit beschäftigt war, ihre Brüste in ihrem Bikinioberteil zu fangen, aber ihre nackte, haarlose Fotze zu vergessen, die so offen für ihren Blick war, mit ihrer Hand in ihren Anzug, griff nach seinem pochenden Schwanz und fing an zu wichsen. auf und ab. Sie hatte zu Hause auf ihrem Computer Teenpornos gefangen, aber nichts sah einladender aus als die Rosenknospen-Fotzenlippen vor ihr. Plötzlich griff er unter sie und wusste, ob er ihre Körper weiter beobachten sollte. . . es würde entweder entdeckt werden oder mit seiner Ladung gegen die Zeltwand schlagen. Er öffnete den Reißverschluss des Schlafzimmers und betrat die vordere Veranda des Zeltes, was völlige Stille verursachte.
Denk dran, sagte sie, als sie ihr Zimmer schloss, der Letzte, der kommt, muss uns zeigen, dass du Privatsphäre hast Natürlich hatten die Mädchen keine Ahnung, wovon er sprach, aber sie beeilten sich trotzdem. Mit Bildern von nackten Körpern im Kopf rannte er auf das warme Wasser des Sees zu. Er hatte viele Grundstücke am Wasser und der Rest der Front war Regierungsland, was den Ort fast vollständig privat machte, besonders für die Aktivitäten, die er plante. Bald tauchten die Mädchen nacheinander auf, ein wenig schüchtern, aber auf das Wasser zu.
Er bedeckte strategisch seine riesige Erektion, die in ihrer ganzen Pracht mit dünnem grünem Nylongewebe umrandet war, und stand tief bis zu seiner Hüfte im Wasser. Er stemmte seine Hände in die Hüften und beobachtete, wie die Mädchen ins Wasser gingen. Madison kehrte plötzlich zum Zelt zurück und wusste, dass sie die erste Kandidatin für kleinere Initiationsaktivitäten sein würde.
Madison ist ein faules Ei, sagte Emily, als sie ihre Freundin mit der Coppertone-Röhre in der Hand sah. Als die Mädchen auf ihn zugingen, bemerkte er, dass Madison tatsächlich am Ufer brodelte und sich nicht darum kümmerte, die Letzte zu sein. Bald waren Emily und Emma nur noch wenige Meter von ihr entfernt und sie sabberte fast an ihrer Figur. Die Hintern beider Mädchen waren kaum mit Stoff bedeckt, und kleine dreieckige Stoffstücke bedeckten ihre oberen nackten Brüste. Die Oberteile jedes Mädchens wurden im Nacken mit einem strategischen Verschluss in der Mitte ihrer Brüste gebunden.
Henry beobachtete, wie die Mädchen seinen großen Schwanz unter Wasser überprüften. Er hatte nicht bemerkt, dass er aus ihrer Sicht noch größer aussah, wenn er im Wasser aufwuchs. Da der See aus einer Quelle gespeist wurde, war er kristallklar, und zum ersten Mal waren beide Mädchen von der Länge seines 10-Zoll-Hahns fasziniert, der sich seitwärts bewegte, um fast die Seite seines Beins zu berühren. Henry war von Emmas Kommentar überrascht:
»Sieht so aus, als würden Sie sich freuen, uns zu sehen, Onkel Henry«, sagte sie und zwinkerte dem aufgeregten Mann zu. Emma hatte langes blondes Haar, das ihr über die Schultern fiel, und dunkelblaue Augen. Ihr Haar war mit einem Gummiband zusammengebunden, was sie noch jünger aussehen ließ.
Woran erkennst du das? neckte sie, ihre Hände immer noch auf ihren Hüften. . . Er lässt die Mädchen seine lange, harte Fotze noch mehr untersuchen.
Der Große muss albern aussehen, sagte Emily und zeigte ihren riesigen Schwanz. Emily hatte braunes Haar in zwei Zöpfen und ein wunderschönes Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus. Er sah zum ersten Mal auf ihren Mund und ihre jugendlichen rosa Lippen und stellte sich vor, wie es wäre, heute Abend seinen 10-Zoll-Stick zwischen ihnen zu haben.
Oh… du meinst meine große lange Bohnenranke? fragte er und hob seine rechte Hand über seinen ausgestreckten Stock, den er obszön rieb. Er beobachtete, wie die Mädchen mit ihren gewagten und anzüglichen Gesten erröteten und ihre Verlegenheit bewunderten.
Du siehst auch ein bisschen aufgeregt aus, sagte sie, hob ihre Hände vor ihr Bikinioberteil und fingerte an ihren harten, hervorstehenden Nippeln. Jeder von ihnen verschränkte seine Finger in seiner Brust. . . sie ließ ihn ihre aufkeimenden Brüste noch mehr umarmen. Ihre Brustwarzen waren wie zwei kleine Murmeln an ihren Fingerspitzen. Beide Mädchen atmeten scharf ein, als sie die harten kleinen Knospen manipulierten, und bald kniff sie sie schamlos zwischen Daumen und Zeigefinger.
Ihr Mädels täuscht mich nicht, sagte sie sarkastisch, deine süßen kleinen Titten hier verraten euch. Du magst es, wenn ich sie berühre, nicht wahr? Ich kann es kaum erwarten, sie später am Lagerfeuer zu saugen und zu lecken. Bist du zu jung? Sie liebte den Ausdruck der Überraschung auf ihren Gesichtern, als sie merkten, dass sie ihre Hände gegen ihre jungen Brüste drückten und sie sie fühlen ließen. Für einen kurzen Moment sah er zu ihnen hinüber und sah Madison ins Wasser steigen.
Onkel Henry, wir sind nicht mehr so ​​jung …, sagte Emily, als sie in ihrem vollständig gedehnten Speedo-Anzug mutig ihre Hand auf das Wasser und auf den großen Sims legte. Ihre Bewegungen erschreckten ihn, er blickte nach unten und beobachtete, wie seine Hand seine Erektion bedeckte und obszön seinen pochenden Schwanz rieb und seine vorherigen Bewegungen nachahmte. Ich will das Ding bald sehen, sagte Emily und verspottete den Mann, indem sie ihren Daumen über die Oberseite seines Anzugs gleiten ließ und kühn etwas von seinem großen Schwanz rieb.
So etwas haben wir noch nie gemacht … besonders mit einem Mann, aber ich bin mir sicher, dass du uns später unanständige Dinge beibringen kannst, huh? , sagte Emma, ​​zog hastig ihren Po hoch und legte ihre Hand auf ihre nackte Brust. Sofort nahm sie die Teenagerbrust in ihre Hände und fing an, ihre Brustwarzen zu manipulieren, diesmal ohne Bikinioberteil. Ihre neu entwickelten festen jungen Knospen blieben zwischen ihren Fingern stecken, als sie geschickt manövrierte. Shelly schloss ihre Augen, als sie ihre Finger um ihren Schaft legte und ihn auf und ab bewegte, als hätte sie ihn in einem Pornofilm bei Madison gesehen.
Er hätte nie gedacht, dass sich die Dinge so schnell bewegen würden, dass er sich selbst kontrollieren oder seine eigene Schriftrolle abschießen müsste. Madison näherte sich weiter dem Trio, war sich jedoch nicht bewusst, was vor sich ging, da der Rücken des Mädchens ihre Bewegungen verbergen sollte. In dem Wissen, dass sie aus dem Schneider sein wird, wenn die Dinge nicht aufhören, ließ sie ihre beiden Brüste sanft los und entfernte Emilys Hand von seinem riesigen, pochenden Schwanz.
Hallo Madison, sagte er und tat so, als wäre nichts passiert. Du warst der Letzte im Wasser, du musst uns ganz bald etwas Besonderes zeigen
Was bedeutet das? «, fragte Madison und schwebte direkt neben dem Trio. Er starrte beiläufig auf Onkel Henrys Anzug und seine Augen weiteten sich.
Du wirst es herausfinden, wenn wir zurück an Land sind. Jetzt lass uns einander mit den Trojanern herausfordern. Hast du das schon einmal gespielt? Wer will schon auf meinen Schultern stehen und andere herausfordern? Er hat gefragt.
Ich liebe es, das zu spielen sagte Emily, als sie sich auf den Weg zu Henry machte. Ich zuerst
Die anderen Mädchen verstanden nicht, was er meinte, aber sie sahen zu, wie Onkel Henry plötzlich ins Wasser tauchte. Als sich ihre Augen an die Position unter Emily gewöhnt hatten, bemerkte sie, dass sich der untere Teil ihres Bikinis kurz auf ihre Knie gesenkt hatte und ihr ihre nackte haarlose Fotze zeigte. Sie schluckte überrascht, als sie sich hinter sie stellte, sich senkte und ihren Kopf aufsetzte. . . Er kam zwischen ihre Beine und stand auf.
Okay, sagte er und versuchte, kein Wasser zu schlucken. Wen fordern wir heraus? Er packte Emilys Beine und Füße, um das Gleichgewicht zu halten, und für einen kurzen Moment glitt er mit seinen Fingern unter die Hose ihres Kleides und rieb ihre nackte Fotze. Der Gedanke, seine Möse an ihrem Hals abzulegen, war so provozierend. Er konnte sich vorstellen, die gleiche Aktivität nackt zu machen, sie herumzuwirbeln und zu lutschen, bis sie vor Leidenschaft zuckte. Emma und Madison stritten sich eine Minute lang darüber, wer vorne liegen würde, aber Madison gewann, weil sie etwas jünger als Emma war. Er hoffte, dass dies der Fall sein würde, denn er konnte nicht auf Nahkampf oder Besseres warten. . . Vielleicht ein Nahkampf mit Emma.
Kommt schon ihr zwei… seid keine Hühner rief Emily von oben. Sie sahen zu, wie Madison auf Emmas Schultern stieg, und plötzlich begann der Wettbewerb.
»Komm her, du kleine Schlampe«, sagte Emily und überraschte Henry mit ihrer Ausführlichkeit. Henry ging direkt in den Kampf und sah zu, wie die Mädchen ihre Schultern packten und versuchten, sich gegenseitig niederzuschlagen. Beide Hände umfassten die Schultern des anderen und ihre fast nackten Brüste schwankten leicht, als sie sich gegenseitig herausforderten. Er interessierte sich besonders für Madisons Brüste direkt über ihrem Gesicht. Er mochte orientalische Mädchen und genoss es wirklich, an ihren Brüsten zu saugen, wenn sich die Gelegenheit ergab.
Währenddessen nahm Henry unten Emmas Hand und ging mit einem Lächeln auf seinem Gesicht nach vorne. Da sie größer war, rieb ihr Schwanz bald an ihren Bikini-bekleideten Brüsten und vernachlässigte alles andere, als die Reibung ihres großen Schwanzes zu genießen. Ihre Brustwarzen waren immer noch fester als zuvor und sie sehnte sich danach, ihre Hände ein zweites Mal auf ihre Brüste zu legen, immer noch überrascht, dass sie ihre besten Momente zuvor gehoben hatte. Während Madison und Emily ihren erbitterten Kampf fortsetzten, beobachtete Henry, wie Madison direkt auf Madisons harten Schwanz starrte, als sie begann, ihre Fotze obszön hin und her zu drehen und seinen dicken Schwanzkopf an ihren Brüsten zu reiben.
Er sah noch erregter aus, als er beobachtete, wie seine junge Hand sich zwischen ihre Beine rieb und ihre kribbelnde Klitoris fand. Während die Mädchen weiter oben kämpften, zog Henry schnell seinen langen Schwanz aus der Vorderseite seines Kleides für Emmas Untersuchung und erlaubte ihm, die Gesamtlänge und den unwiderstehlichen dunkelvioletten Kopf des Mädchens zu bewundern, der nach Action suchte. Ihre Augen öffneten sich weit, als sie die dicke, eichelartige Spitze vorsichtig unter die Mitte ihres Bikinioberteils führte und fest an der Basis ihres Schafts festhielt, und sie zog den Stoff von ihren Brustwarzen, während sie begann, langsam die Unterseite ihres Schwanzes zu bewegen . jede harte nackte Brust.
Der Kontrast zwischen der Weichheit ihrer winzigen Brüste und den festen Nippeln war sensationell. Emma war noch nie in ihrem Leben so erregt gewesen, als er weiterhin die pfirsichförmigen Brüste der Mädchen fickte. Als sie ihre Augen schloss, zeigte sie Anzeichen ihres ersten Höhepunkts und ihr Körper begann vor Erregung zu zittern. Er wusste, dass er es nicht länger ertragen konnte, als sein Körper anfing zu zittern und er verzweifelt anfing, weißes, klebriges Sperma auf ihre Brust und ihr Gesicht zu pumpen.
Einer nach dem anderen spritzten Fäden heißer, schleimiger Sahne aus dem Ende seines pochenden Schwanzes und spritzten weiter über ihre Brüste, ihr Kinn und ihr Gesicht. Ein riesiges Grinsen breitete sich über seine mit Sperma bedeckten Lippen aus, als weiterhin Sperma über seine Wangen lief. Plötzlich verlor er das Gleichgewicht und alle fielen ins Wasser. Als sie ins Wasser tauchte, nutzte Henry absichtlich die Gelegenheit, um Emilys kleinen Schritt wieder zu finden, entwirrte ihre Hintern und rieb ihre Fotze.
Als sie unter Wasser wirbelten, steckte er seinen Finger in das jungfräuliche Loch des Mädchens und begann, hinein und hinaus zu stoßen. Als er spürte, wie sich sein Mittelfinger verhielt, als wäre es sein Hahn, hörte er das Freudenquietschen unter Wasser widerhallen. Obwohl es nur wenige Sekunden dauerte, keuchten beide Teilnehmer vor Verlangen. Als er an die Oberfläche zurückkehrte, lachten alle drei Mädchen, und nach ein paar Minuten des Prahlens und Redens entschieden sie sich alle, an Land zurückzukehren.
Alle drei Mädchen hatten glattes Haar und gegen die Kopfhaut. . . Sie sieht für Henry sehr sexy aus. Jetzt war er im Begriff, die zweite Phase seines Plans auszuführen. Es war früher Abend und die Sonne ging langsam unter.
Alle richtig anziehen und den Mädchen die Seile zeigen
Sobald sie an Land gelandet waren, übernahm Henry die Kontrolle. Er führte Emma auf die SEINE Seite des Zeltes und holte einen Rucksack mit besonderen Gegenständen heraus, von denen er wusste, dass sie seine Aktivitäten lenken würden. Dann besorgte er Madison die Schlüssel für den Lieferwagen, entfernte die Aluminiumklappstühle unter dem Rücksitz und stellte sie im Kreis um die Feuerstelle herum auf. Schließlich legte er Emily in das Handschuhfach seines Vans und schnappte sich eine kleine Mohnpfeife und die orientalische Schachtel mit den Drogen darin. Er ließ alle Platz nehmen und begann dann:
Mal sehen… Emma, ​​warum öffnest du nicht deinen Rucksack und ziehst deine neuen Klamotten und Bungee-Seile aus. Die Mädchen versammelten sich neugierig, als Emma nackte T-Tops mit durchgehendem Reißverschluss vorne und drei Faltenröcke auszog, die aussahen, als wären sie die Unterteile von Cheerleadern. Die Mädchen hielten sie über ihre feuchten Körper, um ihre Körper zu kontrollieren. Es waren ziemlich kleine Oberteile (wie er geplant hatte) und die Röcke schienen verstellbar zu sein.
Okay Mädels… lasst uns unsere Zelte aufbauen… und diese Klamotten anziehen, die ihr für den Rest der Nacht tragen werdet.
Was ist auf den Saiten, Onkel Henry? Er fragte Madison mit einigem Argwohn.
Ich zeige dir alles, wenn du dich angezogen hast… jetzt beeil dich Bald sah er nur noch drei niedliche kleine Esel, die auf das Zelt zugingen. Er liebte besonders Emilys winzig kleinen Hintern. Als sie hineinkamen, öffnete er die Kiste, steckte ein Stück Haschisch in die Pfeife und zündete sie an. Er hat dieses Versteck für eine ganz besondere Zeit aufbewahrt. . . Er wusste, dass er es gleich haben würde. Er betrachtete die Bungee-Schnüre und stellte sich vor, wie sein orientalischer Geschmack in einer halben Stunde aussehen würde. Als er ein paar lange Atemzüge in der Pfeife nahm, begannen seine Gedanken sich auf eine höhere Ebene zu bewegen und plötzlich begannen die Mädchen in ihren neuen Kleidern auf ihn zuzugehen.
Die Brüste jedes Mädchens wurden wunderschön in leicht eng anliegenden Oberteilen zur Schau gestellt. Der Stoff war aus feiner Baumwolle, und wie er gehofft hatte, waren ihre Brustwarzen und Warzenhöfe darüber fast sichtbar. Madisons Brustwarzen waren dunkler als die anderen und ihre kamen am besten zur Geltung. Sie mochte auch die Art und Weise, wie ihre flehenden Röcke beim Gehen hin und her schwankten. Sie fragte sich, was unter diesen Röcken war.
Was ist das für ein Geruch? «, fragte Emily, als sie die Pfeife in ihrer Hand bemerkte.
Oh… nur einige der Dinge, die ich gerne mit süßen Mädchen wie dir trinke… aber du magst es wahrscheinlich nicht. Sie haben es in Kanada legal gemacht, weißt du.
Ist es Gras? «, fragte Madison und blickte auf die Schüssel.
Warum hast du vorher geraucht? fragte sie und nahm absichtlich einen weiteren Schluck.
Auf keinen Fall … meine Eltern werden mich umbringen, sagte er.
Können wir es probieren? «, fragte Emma, ​​die bemerkte, dass Henrys Augen weit aufgerissen und blutunterlaufen waren. Sein Bruder war kürzlich so nach Hause gekommen und er erinnerte sich, wie geil er war. . . Sie ließ tatsächlich ihre Hand über sie gleiten und erreichte ihre Brüste von ihrem BH. Sie erinnerte sich auch daran, dass ihr Schwanz ganz schön ausgegangen war Seine Muschi zuckte bei dem Gedanken.
Ihr Jungs seid so jung…, sagte er und kannte ihre Reaktion.
Glücklicherweise … lass mich etwas haben, sagte Emily.
Ich auch . . . , sagten die anderen Mädchen gleichzeitig. Die Dinge liefen wie geplant für den aufgeregten Onkel Henry, als er jedem Mädchen schnell beibrachte, wie man die schlechte Mischung atmet. Bald stolperten alle zu neuen Gehirnhöhen und lachten ununterbrochen.
Nun, Mädels… es ist Zeit für Madison, uns ihre Geschlechtsteile zu zeigen…, sagte sie, griff nach ihrer Tasche und entfernte eine ihrer drei Augenbinden.
Du musst lernen, nicht zu spät zu kommen, Madison. Es wird nicht weh tun, aber ich möchte, dass du das trägst und dich dann für uns entspannst.
Das klingt so komisch, Leute, sagte er mit einem leichten Einwand. Er betrachtete die Augenbinde, legte sie über seine Augen und glättete dann das Gummiband.
Kannst du irgendwas sehen? fragte sie und beobachtete die Intrigen auf den Gesichtern der anderen beiden Mädchen.
Nein… es ist wie komplett dunkel.
Okay, jetzt steh ein bisschen auf und wir nehmen dich mit auf eine kleine Reise. Mädchen, nimm die Schnüre aus der Tasche und folge mir zu diesem Baum. Emma und Emily standen auf, aber plötzlich war ihnen vom Marihuana schwindelig. Sie hielten sich fest und fingen dann an zu lachen. Er bemerkte, wie sie sich umarmten. . . und wie ihre harten Brüste durch die feine Baumwolle gingen.
Sobald sie die Kontrolle übernommen hatten, schnappten sie sich die Bungee-Seile und folgten Onkel Henry. Etwa 20 Meter entfernt stand ein Baum mit mehreren unteren Ästen und einem waagerecht verlaufenden Baumstumpf an seiner Basis. Die Mädchen bemerkten, dass die silbernen runden Ringe sowohl an die Äste als auch an den Baumstamm geschraubt waren. Onkel Henry drückte Madison gegen einen Baum und bat die Mädchen um Bungee-Seile. Die Schnüre waren mit Gummi versehen, um ihre Haut vor dem Gummi darunter zu schützen, und sie wickelte eine um Joys Handgelenk und sagte ihr dann, sie solle ihre Hand heben. Er befestigte schnell beide Enden des Bungee-Seils an den Ösenhaken und jetzt wurde seine Hand in die Luft gehalten.
Was ist los Jungs? , fragte Madison ein wenig besorgt. Anstatt zu antworten, schlang Henry eine zweite Schnur um sein anderes Handgelenk, hob seinen anderen Arm und fädelte die Stahlenden in die wartenden Haken ein. Die Haken waren fast einen Meter voneinander entfernt und das Mädchen war offensichtlich angespannt von der Anspannung der Verspottung. Emily und Emma sahen verblüfft zu, wie Onkel Henry Madisons Handgelenke mit den beiden verbleibenden Schnüren umgab, die Haken an die Ösenhaken hakte und die Spannung so anpasste, dass sich eine verzweifelte Madison von vier Stellen zu den Adlern ausbreiten würde.
Hey, das ist nicht witzig, Onkel Henry. Wie lange werde ich so sein … meine Klamotten ausbreiten, damit alle sie sehen können? , sagte Joy, die ihre verzweifelte Situation erkannte.
Es wird nicht lange dauern … Wenn du unseren Wünschen nachkommst und es dann jemand anderen eine Weile versuchen lässt. Okay Mädels … Ich denke, wir müssen Madisons Outfit etwas anpassen. Emma … ihr Top sieht zu eng aus, du denkst, es sollte bequemer sein. Kannst du es für mich öffnen?
Sicher, sagte Emma lächelnd und ging zu ihrer Freundin mit dem Adler. Er griff nach der goldenen Lasche an seinem Reißverschluss. . . es war bereits ein paar Zentimeter heruntergezogen worden. . . und es dauerte ein paar Sekunden, um auf die apfelförmigen Brüste des Mädchens zu starren, die durch die Spannung der Schnüre schamlos auf dem Stoff zur Schau gestellt wurden. Dunkle Brustwarzen zeigten sich durch die nackte Baumwolle, und in Emmas momentanem Gemütszustand war es seltsam erregend. Besonders genoss er die Tatsache, dass Madison nicht sehen konnte, was los war, und sich vorstellen konnte, wie sie sich fühlen würde. Mit einem verschmitzten Gesichtsausdruck sagte er: Wie weit soll ich deinen Reißverschluss herunterziehen? Sie fragte.
Du bist so schwul Ich kann nicht glauben, dass du gleich auf meine Brüste starrst Er protestierte Madison.
Hier ist Joy, sagte Henry und ging mit dem Topf in der Hand auf sie zu. Mach ein oder zwei Schläge mehr darauf, damit dein Körper mehr fühlt. Er steckte die Cannabispfeife in den Mund und merkte, dass er keine andere Wahl hatte, atmete extra lange ein, fast hustend, hörte aber vor ein paar Sekunden auf. Ihre Gedanken blitzten schnell mit Farben und erotischen Gedanken auf, als Emma begann, sie zu öffnen.
Madison fragte sich, wie weit Onkel Henry in diesem Bondage-Geschäft gehen würde, und sie wünschte sich plötzlich, sie hätte unter ihrem Faltenrock ein Höschen getragen, besonders in ihrer derzeitigen Position als offener Adler. Sie hörte, wie der Reißverschluss anfing, über ihre Brüste zu rutschen. Er spürte auch, wie Emmas Finger um ihre rechte Brustwarze wanderten, was ihn dazu brachte, vor Verlangen zu zittern. Emma war sich nicht sicher, ob die anderen sie gesehen hatten, aber das Kribbeln zwischen ihren Beinen ließ ihn sie so berühren. Emily und Henry sahen zu, wie Emma ein paar Meter entfernt zwei Reißverschlüsse herunterzog. . . mehr als drei Zoll. Allmählich erschien das kleine Tal zwischen ihren Brüsten, was alle drei Voyeure erregte.
Ist es so weit? «, fragte Emma und zwinkerte Emily und Henry zu.
Was denkst du, Emily… zieht da nicht etwas an ihrer Brust, das sie stört? «, fragte Henry und umklammerte den Streifen an ihrem Hemd. Emily errötete sofort, als der Mann anfing, Emmas Bewegungen nachzuahmen. Er war plötzlich so wütend geworden, dass er keinen Versuch machte, ihn aufzuhalten.
Ja … ah … sie hat Recht, du solltest Emma besser weiter den Reißverschluss zumachen. Wir wollen sie nicht stören. Mach weiter, sagte sie, blickte nach unten und beobachtete, wie Henry den Reißverschluss vollständig öffnete. Weg . . . vor deinen Augen. Er schämte sich immer noch für seine Unreife, aber es schien ihn überhaupt nicht zu kümmern, als er das Hemd öffnete.
Sehr gut, flüsterte er, hob seine Hand in das Tal zwischen ihren Brüsten und steckte sie langsam unter sein Hemd, um nach seiner Brust zu suchen. Bald bedeckte seine Hand ihre jungen Brüste, was sie sofort zum Stöhnen brachte. Die vollständig erwachte Brustwarze glitt durch ihre Finger, als sie Druck ausübte, und ließ dann die harte Knospe zwischen ihren Daumen und Finger fallen.
Ich liebe es, dich zu berühren, sagte er, berührte weiterhin ihre Brüste mit seinen Händen, senkte dann seine Lippen auf ihre und fing an, sie zu küssen. Sie war noch nie zuvor geküsst worden, und ihre erfahrene Zunge glitt bald zwischen ihre Lippen und sie begann langsam, ihren Mund damit zu ficken. Emily wusste nicht, wie sie auf seine Zuneigung reagieren sollte, aber ein Schauer der Begierde lief ihr über den Rücken. Bald drückten und manipulierten beide Hände ihre aufgeregten Brüste, während sie weiter ihre Zunge in ihrem Mund drehte und drehte. Als der Mann weiterhin seine Leidenschaft den Moment beherrschen ließ, fing ihre Muschi plötzlich Feuer.
Emma hatte jetzt Joys Hemd ganz offen, was ihre Brüste hässlich zeigte, aber sie konnte nicht umhin zuzusehen, wie Onkel Henry Emilys Brüste ein paar Meter von ihr entfernt hielt, sie kniff und verdrehte. Er war genauso erregt wie Emily, fast so, als würde er sich einen Pornofilm ansehen. . . und weil sie ihn vor einer Stunde ihre Brüste fühlen ließ, wollte sie, dass er fortfuhr. Ohne nachzudenken, beobachtete er, wie Onkel Henry seinen Freund mit seinem Mund und seinen Händen verspottete, hob geistesabwesend seine Finger zu Madisons Brüsten und begann dasselbe zu tun.
Madison war an der Reihe zu stöhnen, als Emmas Daumen und Finger begannen, ihre Brüste zu drehen und zu drücken, so wie er es spät in der Nacht mit sich selbst gemacht hatte. Durch das Dehnen mit den Seilen fühlte sich das, was Madison passiert war, noch erotischer an, als Emmas Hände von einer Seite zur anderen schwangen, während sie ihre Brüste drückte und knetete. Bald hörte Henry Madisons Stöhnen und löste seine Lippen von ihren, folgte Emmas kooperativen Fingern ein paar Meter entfernt. Als sie sah, wie das Mädchen mit verbundenen Augen Emmas Aufmerksamkeit erregte, und die Reaktionen, die sie hervorrief, als sie sich im Wind wiegte, wurde Emma klar, dass es an der Zeit war, ein zweites Mädchen (und vielleicht ein drittes) zu fesseln und ihren Schwanz arbeiten zu lassen.
Er ließ Emilys Brüste los und sie öffnete ihre Augen. Sie ließ ihr Oberteil absichtlich von ihren Schultern gleiten und wurde für ihn oben ohne. . . Mutig hielt sie ihre Brüste, um das erotische Feuer zwischen ihren Beinen zu entzünden, das Henry entfacht hatte. Er wusste, dass er sie schließlich nackt ausziehen und ihr andere Dinge antun würde. . . und plötzlich wünschte er sich, dass es geschehe. . . trotz seines jungen Alters. Während sie über diese Möglichkeiten nachdachte, drehte und drehte sie ihre kleinen Brüste, als sie an Madison vorbeiging. Seine Aufmerksamkeit wurde auf seinen Schwanz gelenkt, der immer noch von dem Speedo-Anzug verdeckt wurde.
Also, Madison… wie fühlt es sich an, wenn ihre nackten Titten so berührt werden? Er spottete, als er seine Hand ausstreckte und Annas Hände mit seinen bedeckte, was sie beide erregte.
Ich bin gerade so geil, ich kann es nicht glauben Wessen Finger meine Brüste berühren … Sie geben mir das Gefühl sooooooooooooooooooooooooo Henrys Schwanz zuckte bei seinem Kommentar, wissend, dass andere Mädchen diese Erfahrung begrüßen würden. Sie kam zwischen ihre Beine und bewegte sich vorwärts, ließ ihren Zauberstab den plissierten Stoff ihres Cheerleader-Rocks berühren. Als er ihren Arsch rieb, fühlte es sich fast so an, als würde sie kein Höschen darunter tragen. . . das wäre ein Schritt, den er nicht verhandeln müsste, während sich sein Plan entwickelt.
Ich bin froh, dass es dir gefällt, Madison… denn wir drei werden dafür sorgen, dass du dich BESSER fühlst. Komm her, Mädels… und ich sage dir, was wir tun werden. Madison versuchte, aufmerksam zuzuhören, aber Henry hatte die Mädchen zum Zelt gebracht, um ihm seine geheimen Anweisungen zu geben. Als sie erklärte, was als nächstes passieren würde, konnte sie nicht umhin, Emilys nächsten blassrosa Nippel auszustrecken und zu kneifen. Das Mädchen zitterte bei seiner Berührung.
Sie wusste, dass Emma sich ausgeschlossen fühlte, also streckte sie ihre Hand aus und begann spielerisch, ihr Top zu öffnen. Er knöpfte Emmas Hemd auf und sagte: Zieh das aus, Emma. Von jetzt an … will ich ihre Brüste für den Rest des Wochenendes sehen dann begann ihr Herz zu schlagen. Ohne zu zögern nahm Emma ihr Top von ihren Schultern und Armen und warf es auf den Boden. Beide Brustwarzen waren für eine Erektion faltig und Emma war plötzlich bereit für alles, was dieser Mann zu bieten hatte.
Bevor ich nach Madison gehe, möchte ich üben. Emily sitzt in diesem Klappstuhl und ich möchte etwas ausprobieren. Emily benahm sich fast wie ihre Sklavin und setzte sich, nur mit ihrem süßen Cheerleaderrock bekleidet. Er sah zu, wie Henry in die Tasche glitt, ein paar Bungee-Seile herauszog und sie zurückbrachte.
Streck deine Hände über deinen Kopf, Liebling… Ich möchte, dass du spürst, was Madison gerade durch den Kopf geht. Mach dir keine Sorgen, es wird nicht weh tun, wenn du nicht versuchst wegzukommen, sagte sie mit einem Lächeln . Auf Ihrem Gesicht. Emma beobachtete, wie er die Schnur um seine Handgelenke wickelte und sie dann an einer der Stützen auf der Rückseite des Aluminiumstuhls befestigte. Ihre winzigen Brüste waren leicht nach vorne geschoben und sie musste zugeben, dass sie zum Anbeißen gut genug aussah.
Soll ich deine Füße auch machen? Er fragte Emily.
Sicher warum nicht? Sie kicherte und fing an, auf seinen harten, harten Schwanz zu achten, der nur wenige Zentimeter von ihrem Mund entfernt war. Er bewegte es auf und ab, nicht seitwärts. Infolgedessen rutschte die violette Spitze durch das elastische Oberteil, und sie erhaschte einen Blick auf den dicken Kopf, als sie sich bückte, um ihre Beine auf beiden Seiten ihres Sitzes zu sichern. Emma war sich auch ihrer Erektion bewusst und wollte, dass sie wieder freigelegt wurde, als sie sich im Wasser trafen.
Zeit, deine Brustwarzen auszuprobieren, Emma … wenn du an ihrer rechten Brust leckst und saugst, mache ich dasselbe mit deiner linken. Emma lächelte, kniete sich neben ihre Freundin und starrte auf ihre cupcakegroßen Brüste. Henry tat dasselbe und streckte die Hand aus und packte ihre Brust, ließ die harte Knospe durch ein kleines Loch in seiner Leistengegend für seinen Daumen und Zeigefinger entweichen. Emilys geschwollene Brustwarzen wurden zu zarten kleinen Stellen, als Henry die geschwollene, spitze Knospe in seinen Mund nahm und sanft daran saugte, seine Zunge über das harte Ende rollen ließ. Dann bückte er sich und ließ seine Lippen die hellrosa Knospe küssen, dann öffnete er leicht seinen Mund und begann leidenschaftlich an ihrer Brustwarze zu lecken und zu saugen. Emma folgte ihm und bald fing das völlig erregte Mädchen an, sich vor Lust zu winden.
Es ist ein tolles Gefühl, Leute. Ich liebe es, wenn meine Nippel von zwei Leuten gleichzeitig gelutscht werden. Madison hörte, wie ihre Freundin auf ihre verbale Attacke reagierte und wünschte, sie könnte die immer noch brennende, feuchte Fotze berühren.
Was ist mit mir, Leute? Wie wäre es, wenn ich auch fertig werde? Mein Körper ist zu bereit für dich Madison schrie laut genug, dass die anderen es hören konnten. Henry öffnete die Augen und sah Emma an, die ihn anstarrte, während sie Emilys harten Nippel zwischen ihre Zähne drückte.
Lass uns Emily mit Madison raufbringen, Emma. Sowohl Emily als auch Emma wussten genau, was sie meinte, denn die pochende Erektion war komplett aus ihrer Badehose (oder vielleicht half) und zeigte obszön direkt nach oben. Da Emily so leicht war, hatte Emma wenig Mühe, Henry dabei zu helfen, das geile Mädchen mit Madison zu nehmen.
Henry ging für einen Moment und kam mit seiner frisch mit einem großen Stück Marihuana gefüllten Pfeife zurück. Sie zündete es an und gab es Emma, ​​sie saugte langsam an der nach Parfüm schmeckenden Glut und gab es Emily, hielt es für sie fest, da Emily nicht mehr viel tun konnte, außer zu saugen. Später teilte sie ihren zwischen den Bäumen ausgestreckten Körper mit Madison, die immer noch super sexy aussieht. Henry hatte seine Tasche mitgebracht und eine zweite Augenbinde abgenommen, die Emily über ihren Kopf gezogen hatte, und das Gummiband festgezogen, damit sie nicht erraten konnte, was als nächstes kam.
Emma, ​​du warst eine große Hilfe … Ich denke, es ist Zeit, einen kleinen Preis zu vergeben. Zieh jetzt deinen Cheerleader-Rock für mich aus. Emma lächelte, knöpfte den Knopf auf und senkte den kleinen Reißverschluss, ließ das Kleidungsstück über ihre Füße gleiten. Jetzt trug sie nur noch ein pinkfarbenes Höschen mit französischem Schnitt, das Henry liebte.
Knie nieder und zieh Emma mein Kleid aus, neckte sie, erzähl den Mädchen von unserer versauten Zeit im Wasser … und lass sie richtig schmutzig aussehen. Emma kniete zwischen den Beinen des Mannes und starrte auf seinen Schwanz, dessen Kopf und Stiel ein paar Zentimeter nach oben zeigten. Er strich mit den Fingern über die Seiten seines Anzugs und begann, ihn herunterzuziehen. Es war so nah am wärmenden Körper des Mädchens, dass ihr 10 Zoll langes Organ nach unten ging und auf ihrer Stirn landete, als das Kleid ihren Schritt passierte.
Komm Emma, ​​sag den Mädchen, wo mein Schwanz gerade ist und erzähl ihnen, was passiert ist, während ich im Wasser gerungen habe. Emma hatte ein schelmisches Grinsen auf ihrem Gesicht, als sie ihren Kopf nach hinten neigte und mit ihrer nassen Zunge die Unterseite seines Schwanzes nachzeichnete, von ihren schlaffen Eiern bis zur Unterseite ihres Penis. Er senkte wieder den Kopf und machte dasselbe schelmische Manöver ein zweites Mal. Dann packte sie die Sohle seines Schwanzes und begann langsam zu melken, während sie ihre Geschichte erzählte. Madison und Emily zuckten erwartungsvoll zusammen, unfähig, sich bei jedem Wort den Körper zu reiben.
Zuallererst… hat mich der geile Onkel Henry gebeten, seinen superlangen Schwanz aus seinem Anzug zu ziehen, und jetzt mache ich mit Hilfe meiner Zunge das Beste für ihn, was ich kann. Wasser: Während du wrestle. .. Onkel Henry war ganz in der Nähe und weil er größer ist als ich, musste ich seinen großen Schwanz aus meinem Anzug ziehen. Es drückte auf ihn und es fühlte sich wirklich schlecht an. Sein langer Schaft war einen Zentimeter von meinem Gesicht entfernt und Er drückte weiter nach vorne und es war, als würde er über meine Brüste reiben. Ein paar Minuten später wurde er wirklich ungezogen und zog sein Kleid aus und hatte fast einen Herzinfarkt. Ich liebte, wie groß es war und weil ich noch nie einen gesehen habe echt schon mal, das war so geil?
Aber er war noch nicht fertig. . . Er schnappte sich seinen Schwanz und schob ihn unter mein Bikinioberteil und zog gleichzeitig meinen Anzug so weit aus, dass er seinen nackten Schwanz über meine Brüste rollen konnte. Ich konnte es nicht glauben. . .es war sehr schön, es an meinen Brustwarzen zu reiben. Ich dachte, deine Muschi würde niemals aufhören zu zittern. Hin und her rieb er seinen Schwanz über meine nackten Brüste und dann sah ich sein Gesicht an und es wurde ganz rot und dann spritzte er sein Sperma über mich?
Es war auf meiner Brust. . .unter meinem Kinn. . .meine Wangen und Stirn, und etwas spritzte sogar in meinen Mund, und ich rollte das heiße, klebrige weiße Zeug über meine ganze Zunge und schluckte sogar etwas davon. Das war die beste Zeit, die ich je hatte. Während des gesamten Gesprächs fuhr Emma fort, Onkel Henrys Schwanz zu wichsen, drehte und drehte ihre Finger und hielt sie alle mit ihrem Speichel feucht.
Nun, Emma … es ist an der Zeit, dass sich diese Mädchen genauso fühlen. Schau, was in meiner Tasche ist? Er hat gefragt. Sie hatte mehrere Vibratoren an ihrem 10-Zoll-Schwanz angebracht, die unglaublich lebensecht aussahen. Diese bestanden aus weichem Gummi und waren ebenfalls batteriebetrieben. Was Annas Aufmerksamkeit erregte, war der zweiseitige … die zwei perfekt dicken Hahnköpfe. und eine Welle, die die beiden mit einem Schlüssel dazwischen verbindet, so etwas hatte er sich noch nie vorgestellt.
Mal sehen, ob alle bereit sind, Emma, sagte sie, ging auf Emily zu und hob den Rock der Cheerleaderin hoch. Eine nackte haarlose Katze nickte sofort, als sie ihn unter ihrem Rock anstarrte.
Emily, ich bin überrascht; du musst vergessen haben, heute dein Höschen anzuziehen. Das heißt, so etwas würde sich dann wahrscheinlich ziemlich gut anfühlen, und so konzentrierte sie sich vor ihn, zog den Rock hoch und steckte ihren Schwanz hinein . zwischen ihre Beine, so dass die Spitze ihres Schafts an ihrer Klitoris rieb.
Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh ja … Onkel Henry. So mag ich das Gefühl, wenn sein Penis zwischen meine Beine kommt … mein Kitzler brennt … mach mehr. Emma sah von der Seite zu, um eine bessere Sicht zu haben, aber sie kniete immer noch, als ihr 10-Zoll-Schaft in das Mädchen ein- und ausging. Obwohl sie ihn an ihrem Liebestunnel und ihren Beinen rieb, wusste sie, dass es sich großartig anfühlen musste. Sie machte noch ein paar Minuten weiter und dann, nachdem sie ihre Brüste gepackt und verdreht hatte, ging sie weg. Die Frau widersprach … aber sie hatte andere Pläne.
Emma, ​​nimm das und mach sie glücklich, sagte sie, hielt den Vibrator obszön in der Hand und tat so, als würde sie ihn hochheben. Emma hatte noch nie davon geträumt, so etwas zu tun, aber trotzdem schnappte sie sich auf ihren Knien den falschen Schwanz, fand den oberen Schlüssel und fing an, ihn an die Katze ihrer Freundin zu füttern.
Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh fuuuuuuuuuuck, es fühlt sich so gut an… aber warum zittert es so? Emma wusste, wie man das Werkzeug an sich selbst anwendet, also kicherte sie, als sie es an Emilys Klitoris anlegte. Wissend, wie sich das anfühlte, bewegte er den Gummischwanz hin und her. Nach ein paar Minuten des Neckens fing das Mädchen an, ihre Fotze nach oben zu drücken und Emily fing an vor Freude zu schreien. Er zitterte so sehr, dass sein ganzer Körper anfing zu zittern und zum ersten Mal in seinem Leben schrie er, als der Höhepunkt seinen ganzen Körper zum Zittern brachte.
Aber Emma hörte nie auf, sich zu entspannen, während sie den großen, langen Vibrator in die Fotze des Teenager-Mädchens hinein und wieder heraus trieb, was ihrer Freundin ständig unglaubliche Freude bereitete. Er folgte Onkel Henrys Beispiel, als er sie hinein und hinaus trug, und zog ihr den Rock von den Hüften. . . Endlich machte er sie nackt und bereit für alles, was er oder Onkel Henry tun wollten.
In der Zwischenzeit hat Henry Madison endlich so bekommen, wie er es wollte. . . nackter Arsch, nackt mit erstaunlichem orientalischem Teenie-Körper vor ihm, der auf seinen nächsten Schritt wartet. Und was er tun wollte, war kaum zu erwarten. Sie fand den Coppertone-Schlauch und fing an, unter ihrem Kinn zwischen ihre kleinen Brustwarzen zu spritzen. . .den Bauch hinunter. . . direkt über ihrer rosalippigen Fotze und unter jedem Bein. Dann war es überraschend erotisch, als sie mit beiden Händen die glitschige Lotion auf ihren freistehenden Körper auftrug. . . Verbringen Sie zusätzliche Zeit mit Ihren Brüsten. . . Sie wollen den ganzen Tag berühren.
Er griff nach jeder Brustwarze mit seinen glitschigen Fingern, wodurch sie sie härter machten, als er es für jemanden in seinem Alter für möglich gehalten hätte. Sie beendete das Reiben ihres Bauches und Madison konnte es kaum erwarten, dass er ihre schmerzende Fotze rieb, aber stattdessen rieb sie die Lotion auf ihre Beine. Endlich war ihre Muschi einsatzbereit.
Wie fühlst du dich, Madison, spottete er. . .Reiben Sie sanft Ihre Muschi, aber berühren Sie sie nicht.
Ich bin schon lange so geil, Onkel Henry. Diese Saiten verkrampfen mich und ich brauche jemanden, äh … du weißt schon … der mich zwischen meinen Beinen berührt.
Oh ist es? er wollte seinen langen Schwanz einölen, damit er im Anschlag glänzen würde. Er stellte sich direkt vor sie und packte ihren Schwanz an der Basis und fing an, ihn über ihre bloßen Lippen zu reiben. . . manchmal steckt er seinen kopf in seine heiße muschi.
Ja… das ist es. Benutzt du deinen Daumen oder so? Oder hast du deinen großen Schwanz in meinen Onkel Onkel Henry gesteckt? Ohhhhhhhhh ja… das fühlt sich so gut an. Henry war so lange geduldig gewesen, bis er nach oben griff und ihre Brüste mit seinen Fingern packte und seinen 10-Zoll-Schwanz in das wartende Schwanzloch steckte und sich vorwärts bewegte und plötzlich absolut verrückt wurde. Rein und raus … rein und raus … er hat dieses Mädchen, von dem er seit Wochen geträumt hatte, geschwänzt.
Seine Schreie waren von den Bäumen zu hören, als er das geile Mädchen mehrere Minuten lang weiter fickte. Als sie die fieberhafte Bewegung zu ihrer Rechten beobachtete, wusste Emma, ​​dass sie auch etwas brauchte, um sich selbst einen Kick zu verpassen, also nahm sie den leuchtenden Vibrator heraus, schaltete ihn aus und ging zu Onkel Henrys Kiste, holte den doppelseitigen Dildo heraus und verbrachte die nächste Hälfte damit . Stundenhandel fickt mit seinem besten Freund. Bald war Henry fertig und gespannt, erhob sich auf einen Stuhl und führte seinen langen Stock in Madisons Mund und füllte ihn fünf- oder sechsmal mit seiner Ejakulation.
Er warf einen Blick auf seine Uhr und stellte fest, dass es noch früh war und er heute Abend zwei weitere junge Fotzen zu füllen hatte. . . und übers wochenende.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 11, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert